Singweekend 6. / 7 . September 2008 in Ins

singweekend ins20 20080910 1459070308Samstagmorgen, Treffpunkt Zürich Hauptbahnhof kurz nach 8.00 Uhr treffen aus allen Himmelsrichtungen die Sängerinnen und Sänger ein. Mit Rucksack, Koffern zum Teil mit Duschtuch oder auch ohne, geht es via Bern nach Kerzers ins Papiliorama. Dort stand uns freie Zeit zur Verfügung den Dschungelpark mit seinen verschlungenen Wegen zu erkunden, oder im Nocturama in Dunkelheit den Fledermäusen auszuweichen. Im Schmetterlingshaus umschwärmt von vielen kleinen und grossen in allen möglichen Farben flatternden oder still sitzenden Schmetterlingen konnte man die Zeit vergessen. Nur im Raum der Tausendfüssler und Vogelspinnen mochte man nicht lange verweilen. Nach dem Zmittagspicknick und dem „Duschtüechli“-Kauf ging es dann weiter zum Inforama in Ins. Nach dem ersten Probeblock wurden die Zimmer bezogen, die bereit liegenden Duschtücher besichtigt und Kuchen gegessen. An dieser Stelle den Bäckerinnen nochmals ein grosses Dankeschön. Vor dem Nachtessen gab es noch eine Probe in der Turnhalle, die wir das ganze Wochenende als Probelokal nutzen konnten. Hungrig singweekend ins8 20080910 1542366469ging es dann in den Speisesaal, wo ein Salatbuffet , Pouletspiess mit Reis und Seeländerspinat auf uns wartete. Zum Glück war die Probe danach nicht mehr zu Lange, mit vollem Bauch singt es sich irgendwie nicht so gut. Bei Fussballspiel, Diskussionen und Beizenbüechli-Singen liessen wir den Abend ausklingen. Mehr oder weniger ausgeschlafen ging es am Sonntag um 8.00 Uhr zum Morgenessen. Danach mussten die Zimmer geräumt und die eigenen Duschtüechli wieder eingepackt werden. Bis zum Mittagessen wurde wieder geprobt. Die einen Hälse waren vom Vortag noch etwas angeschlagen und die Stimmung etwas müde. Aber tapfer wie wir sind, gab es nach dem Mittagessen nochmals eine kurze Probe bevor es zu Fuss zum Bahnhof ging. Die Heimreise verlief fast ereignislos, nur mussten wir um unsere reservierten Plätze kämpfen und natürlich wurde wieder viel gelacht wie übrigens das ganze Wochenende. Esthi, an dieser Stelle auch Dir nochmals ein herzliches Dankeschön für das gelungene Wochenende, es gibt nur einen Minuspunkt und zwar für die Packliste, ich sage nur: Duschtüechli!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Bericht: Coni Gasser
Fotos: Regula Imhof, Beat Ulmer, Coni Gasser

Sämtliche Fotos sind in der Galerie anzusehen

Go to top